Erstellt am 24. September 2013, 17:40

Der Wein am Hals. Innovativ / Der Weinbauverein Winten hat einen Weinhalter entwickelt. Mühsames Suchen nach Abstellmöglichkeiten bei Festen entfällt.

Innovative Idee. Ulrike Poller und Franz Schreiner (r.) tragen ihr Weinglas oft um den Hals. Foto: Pekovics  |  NOEN, Pekovics
Von Michael Pekovics

Innovativ / Aus der Not macht der Weinbauverein Winten nun eine Tugend. Wobei die „Not“ sich in diesem Fall auf das Problem beschränkt, nicht zu wissen, wo man sein Weinglas abstellen kann.

„Bei Winzerfesten oder anderen Veranstaltungen, wo viel los ist, war es bisher immer ein Problem, sein Glas abzustellen, wenn es zum Beispiel auch ein Buffet aber zu wenige Stehtische gibt“, erklärt Ulrike Poller. „Also haben wir uns gedacht, wir erfinden einen Weinglashalter.“

In Vinothek und bei Weinbauverein erhältlich

Getragen wird dieser um den Hals, durch eine Lasche wird das Glas von oben hereingefädelt und baumelt dann sicher um den Hals des Besitzers. Einer dieser Weinglashalter kostet fünf Euro, verkauft wird er in der Bildeiner Vinothek oder bei Veranstaltungen des Weinbauvereins Winten.

Die nächste größere Veranstaltung ist übrigens die zweite grenzüberschreitende Weintaufe am Samstag, dem 9. November, im ungarischen Grosdorf.