Erstellt am 05. Oktober 2011, 00:00

Erstes Hotel des Landes aus Holz. PROJEKT / Das Reiters Resort wird um ein Hotelprojekt erweitert. Der einzigartige Holzmassivbau soll vor allem Familien einen leistbaren Luxusurlaub bieten.

Die Außenschale des Hotel wurde aus Fichtenholz errichtet.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON SARAH WAGNER

STEGERSBACH / Das Reiter’s Resort Stegersbach wird seit September 2010 um 186 Betten erweitert. „Geplant sind 80 Wohneinheiten vom Doppelzimmer mit Zusatzbett bis hin zur Großfamilien-Einheit mit zwei Schlafzimmern, zwei Bädern und separatem Kinderzimmer“, beschreibt Hotelier Karl Reiter sein Millionenprojekt. Das Besondere daran: Es entsteht ein viergeschossiges Hotel in Holzbauweise, das erste im Burgenland. In nur sechs Wochen wurden 632 Kubikmeter Fichtenholz verarbeitet. „Das entspricht rund 40 Hektar Waldfläche. Im Vergleich: pro Sekunde wächst ein Kubikmeter nach“, erklärt Holzbaumeister Rudolf Oswald, der den Bau errichtete. Architekt Anton Handler führt aus: „Sowohl die Decke als auch die Außenwand aus Massivholz sind in Fichtenholz sichtbar. Auch die Zubauten für die Luxussauna und die Restauranterweiterung wird ebenfalls in Holz ausgeführt.“ Das neue Familienresort wird den Namen „Allegria Family“ tragen. „Das Herz des neuen Resorts ist das JingJang-Becken mit kalten und heißen Wasserbereichen. Weiters wird den Gästen ein riesiges Koi-Becken und ein Volier mit bunten Vögeln geboten“, erklärt Hotelier Karl Reiter. Die Fertigstellung ist im Frühjahr 2012 geplant.

Die Kosten belaufen sich auf rund 16 Millionen Euro. Ein Drittel davon wird von EU, Bund und Land finanziert.