Erstellt am 25. November 2013, 13:20

Fahrraddieb schlug bei strömendem Regen zu. Obwohl er bei strömendem Regen ans Werk gegangen ist, ist ein mutmaßlicher Fahrraddieb in Eltendorf aufgeflogen.

Ein Mann hatte den 52-Jährigen am Samstag beobachtet, als er einen Drahtesel in seinem Wagen verstaute und die Polizei verständigt. Beamten nahmen der Verdächtigen in der Nacht auf Sonntag in Neustift bei Güssing fest, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Montag.

Polizisten entdeckten bei einer Fahndung das abgestellte Fahrzeug des Deutschen und warteten, bis der 52-Jährige zurückkehrte. Im Wagen fanden sie drei Fahrräder, ein Viertes hatte der Mann zum Abtransport bereitgestellt. Nach anfänglichem Leugnen gab er laut Exekutive die Diebstähle zu. Er wurde in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht.

Ladendieb verhaftet

Dort sitzt seit dem Wochenende auch ein 54-Jähriger, den die Verkäuferin eines Geschäfts in Eisenstadt beim Diebstahl von Kosmetikartikeln und Akkus erwischte. Der Ungar wollte das Diebesgut in einer mit doppelten Wänden präparierten Tasche an der Kasse vorbeischmuggeln, was der Frau aber nicht entging. Die Angestellte hielt den Verdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest, die ihm seine Beute im Wert eines unteren dreistelligen Eurobetrages ab- und den Mann mitnahm.

Einbrüche beschäftigten Ermittler

Einbrüche in zwei Wohnhäuser in Eberau beschäftigen Ermittler im Bezirk Güssing. Die Täter, die aus einem der Gebäude Geld stahlen, könnten laut Landespolizeidirektion aufgrund der sichergestellten Spuren auch für in der Vorwoche im Bezirk Oberwart verübte Einbrüche verantwortlich sein.