Erstellt am 13. April 2016, 05:04

von Carina Ganster

Falkensteiner Balance verkauft: Hotel-Übernahme?. Hotel-Direktor will den Verkauf noch nicht bestätigen. Auch Karl Reiter hat ein Angebot abgegeben.

Seit 2011 wird das Balance Resort von der Falkensteiner Gruppe geführt. Jetzt steht ein Verkauf im Raum. Foto: zVg/Falkensteiner Hotels & Residences  |  NOEN, zVg/Falkensteiner Hotels & Residences

Schenkt man den Gerüchten Glauben, dann hat das Falkensteiner Balance Resort seit Dienstag der Vorwoche einen neuen Besitzer, nämlich ein Unternehmen aus Oberösterreich, dass sich auf Kunststofflösungen spezialisiert hat.

Hotelchef Günther Zimmel wollte dies zwar noch nicht bestätigen, hat gegenüber der BVZ aber sehr wohl bekannt gegeben, dass der Übernahmeprozess des Hauses im Hintergrund läuft.

Übernahme frühestens mit 1. Mai geplant

„Der Verkauf sollte in den nächsten Monaten über den Tisch gehen“, so Zimmel. Läuft laut ihm alles nach Plan, könnte die Übernahme bereits mit 1. Mai passieren. Besitzer des Fünf-Sterne-Hotels ist der Tourismusfond der Ersten Bank, der das Haus schon seit mehreren Jahren verkaufen will und nun eine Agentur mit dem Verkauf des Hauses beauftragt hat.

Seit 2011 wird das Balance Resort von der Falkensteiner Gruppe geführt. Auch Hotelier Karl Reiter hat ein Angebot für den Kauf des Hauses abgegeben. Den Zuschlag dafür hat er allerdings nicht bekommen.

Karl Reiter: „Habe den Zuschlag nicht erhalten“

„Gleich bei Angebotslegung hat man mir mitgeteilt, dass ich den Zuschlag nicht erhalten werde, weil der Preis zu niedrig ist“, erklärt Reiter. Traurig darüber sei er nicht. „Wir haben mit unseren Häusern viel zu tun und sind gut ausgelastet. Das Angebot hab ich hauptsächlich deshalb abgegeben, um unlauteren Wettbewerb zu vermeiden“, heißt es von Reiter.

In wie weit sich das Konzept des Hotels und der Name nach der Neuübernahme ändern wird, konnte Hoteldirektor Günther Zimmel noch nicht sagen. Auch Gerüchte, dass Karl Reiter angeblich nicht mehr im Rennen um das Haus ist, lässt er unkommentiert.