Erstellt am 25. April 2012, 00:00

Freie Betreuungsplätze. BETREUUNG / Durch den Ausbau von zwei Seniorenpflegeheimen stehen auch Burgenländern freie Plätze zu Verfügung.

1.000 Menschen sind in der KräuterGarten-Gruppe in Betreuung.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON SARAH BAUMGARTNER
NEUDAUBERG / Seit mehr als einem Jahr ist der steirische Pflegeheimbetreiber „KräuterGarten-Gruppe“ mit seiner Firmenzentrale in Neudauberg beheimatet. Das Hauptquartier im ehemaligen Hotel „Das Gogers“ nennt sich nun „come together center“. Von hier aus werden die Geschicke von mehr als 700 Mitarbeitern in acht Pflegeheimbetrieben in der Steiermark, Niederösterreich und Wien gelenkt. Die Übernahme einer weiteren Pflegeeinrichtung in Wien ist derzeit in Planung. In Betreuung befinden sich derzeit insgesamt rund 1.000 betagte und pflegebedürftige Menschen.

Qualitätsmanagement, Pflegedirektion, Buchhaltung, Lohnverrechnung, Finanzmanagement, Küchenleitung, Verwaltung und Marketing sind in der Zentrale in Neudauberg untergebracht und haben 23 Arbeitsplätze in Neudauberg ermöglicht. Schon im kommenden Jahr wird das Unternehmen weiter expandieren, was eine Vergrößerung des Mitarbeiterstabes im „come together center“ mit sich bringen wird. Für die Wäscheversorgung wurde von der KräuterGarten-Gruppe eine eigene Großwäscherei errichtet. Die Gesamtkapazität der Großwäscherei liegt bei zehn Tagestonnen.

Im Rahmen der Seniorenanimation werden umfangreiche Programme zur körperlichen und geistigen Remobilisation angeboten. Weiters ist vorgesehen, im Jahr 2012 eine Zentralküche zur weiteren Verbesserung der Qualität zu errichten. Die Tageskapazität wird dann bei 3.000 Menüs liegen und auch die Zubereitung spezieller Breikost umfassen. Die Küche in Neudauberg beliefert derzeit die Häuser Kamille in Söchau, Melisse in Feldbach und Minze auf der Laßnitzhöhe.

Freie Plätze in Söchau und  auch in Feldbach

„Die Häuser in Feldbach wie auch in Söchau wurden in der vergangenen Zeit weiter ausgebaut, um den Menschen mehr Raum anzubieten und weitere Pflegeplätze zu schaffen. In beiden Betreuungsstätten haben wir auch burgenländische Bewohner. Es sind noch Plätze frei“, weiß Marie-Theres Reisinger, Pflegedirektorin der Kräutergarten-Gruppe.