Erstellt am 08. Januar 2015, 05:58

von Carina Ganster

250.000 Euro für Sportanlage. Die Schulsportanlage der Neuen Mittelschule wird heuer um 250.000 Euro saniert. Schüler müssen in den Turnsaal ausweichen.

 |  NOEN, Erwin Wodicka
Bei der vergangenen Gemeinderatssitzung wurde mit den Stimmen der SPÖ und der ÖVP das Budget in der Höhe von 4,9 Millionen Euro beschlossen.

40 Jahre alte Anlagen stark sanierungsbedürftig

Die größte Investition tätigt die Gemeinde im heurigen Jahr in die Sanierung der Neuen Mittelschule. Dort sollen im heurigen Schuljahr die rund 1.000 Quadratmeter großen Sportanlagen, die sich im Innenhof der Schule befinden, neu gemacht werden.

Investiert werden rund 250.000 Euro, die anteilsmäßig an den Gemeinden des Schulsprengels aufgeteilt werden. Die Fertigstellung ist für den Herbst des heurigen Jahres geplant.

Die Schulsportanlagen sind rund 40 Jahre alt und stark sanierungsbedürftig. In den kommenden Monaten wird eine moderne Sportanlage entstehen. Sprungbahn und Sprunggrube werden mit einem Kunststoffbelag versehen. Die Laufbahnen werden ebenfalls komplett neu gemacht und auch die Ballsportanlagen werden saniert.

Indoor-Turnen „könnte logistischer Aufwand werden“

Derzeit ist die Gemeinde dabei Anbote einzuholen, dann beginnen die Ausschreibungen. „Geplant ist, dass die Arbeiten im Frühjahr beginnen. In dieser Zeit sind die Sportanlagen für Schüler natürlich nicht zugänglich“, sagt Bürgermeister Heinz Peter Krammer.

Für die Schüler heißt‘s dann auch drinnen turnen. „Das könnte ein logistischer Aufwand werden, aber die Schulleitung ist informiert und wird das sicherlich gut lösen“, meint Krammer.

Auch für Vizebürgermeister Michael Knopf hat die Sanierung der Sportanlagen höchste Priorität. „Es ist einfach notwenig, die Anlage an die Zeit anzupassen“, meint Knopf. Derzeit besuchen rund 300 Schüler die Neue Mittelschule in Stegersbach.