Erstellt am 23. März 2016, 05:24

von Carina Ganster

Gloriette geht online: Angebot wird erweitert. Im Juli ist ein Onlinestor geplant. Verpackt und verschickt werden die Waren dann vom Standort Stegersbach.

 |  NOEN, Bilderbox

Mehr als ein Jahr nach der Übernahme durch Peter Hofer befindet sich das Stegersbacher Traditionsunternehmen Gloriette auf einem guten Weg. Auch ein Einbruch vergangene Woche kann dem Hemdenhersteller den Erfolg nicht streitig machen.

Unbekannte ließen nachts Waren mitgehen

In der Nacht auf vergangenen Dienstag sind Unbekannte in das Unternehmen eingebrochen und haben Waren mitgehen lassen, auch in eine benachbarte Schlosserfirma wurde zur gleichen Zeit eingebrochen.

„Wir hatten dann am Mittwoch geschlossen, weil wir die ganze Ware erfassen mussten“, erklärt Geschäftsführer Peter Hofer, der die Sicherheitsmaßnahmen im Unternehmen jetzt drastisch erhöhen will. „Der Einbruch ist eine schlimme Sache, aber unser Fokus richtet sich lediglich auf den Ausbau der Marke“, schaut Hofer wieder positiv in die Zukunft.

Neue Marken für die Kunden

Seit vergangener Woche führt das Outlet neue Marken, weitere sollen in den nächsten Wochen eintreffen. „Die Firma entwickelt sich gut, wir sind sehr zufrieden und konnten heuer bereits positiv bilanzieren“, erklärt Hofer, der den Aufstieg des Unternehmens zwar erhofft, in dieser Dimension aber nicht erwartet hat.

„Die positive Entwicklung ist natürlich der guten Qualität, aber vor allem dem Einsatz der Belegschaft zu verdanken“, ist Hofer überzeugt, der bereits das nächste Projekt plant. „Wir sind dabei, einen Onlinestore aufzubauen. In Zeiten, wo alles über das Netz läuft, kommt man da nicht herum. Geht alles nach Plan, geht der Shop im Juli online“, heißt es von Hofer.

Geplant ist auch, über das Onlineportal Maßhemden anzubieten. Dafür sind die Pläne aber noch nicht ausgereift. Verpackt und verschickt werden die Waren dann am Standort in Stegersbach.