Erstellt am 15. Januar 2014, 23:59

von Michael Pekovics

Grandits wurde versetzt. Nach Verurteilung / Landesamtsdirektion stellt in dieser Woche die Weichen für Nachfolger. BH-Chef Johann Grandits wird voraussichtlich nach Oberwart versetzt, Nicole Wild vertritt ihn.

Abschied. Johann Grandits wird vermutlich nach Oberwart versetzt.  |  NOEN
Von Michael Pekovics

GÜSSING / „In diesem Fall brauchte es keiner besonderer Diskussionen, nach dem Gerichtsurteil war die weitere Vorgangsweise klar.“ Landesamtsdirektor Robert Tauber bestätigt im Gespräch mit der BVZ, was bereits vor Wochen berichtet wurde: Nämlich dass Bezirkshauptmann Johann Grandits von Güssing in die BH Oberwart wechselt.

Hintergrund dieser Versetzung ist ein Gerichtsurteil im Zuge der Verhandlungen rund um die Scheinanmeldungen von ungarischen Schülern. Grandits wurde zu 7.650 Euro Geldstrafe verurteilt, die angestrebte Diversion gelang nicht. Schon im Dezember hatte Tauber angekündigt, dass in diesem Fall Grandits als Bezirkshauptmannstellvertreter nach Oberwart versetzt wird.

Tauber: "Entscheidungen fallen in dieser Woche"

Wie es nun konkret weiter geht, wird in den Sitzungen im Laufe dieser Woche entschieden. Denn so wie in Güssing, gibt es derzeit nämlich auch an der BH Oberwart keinen Chef, weil der fünfjährige Vertrag von Hermann Sagmeister nicht verlängert wurde. Fix ist laut Tauber aber, dass Nicole Wild interimistisch die Leitung der Bezirkshauptmannschaft Güssing übernimmt. Und auch die weitere Vorgangsweise ist klar: „Wir werden die Funktion in den kommenden Wochen entsprechend ausschreiben. Danach erfolgt eine Reihung durch ein externes Personalberatungsunternehmen“, erklärt Tauber.

x  |  NOEN

Üblicherweise läuft die Ausschreibung dann vier Wochen, ehe die besten Kandidaten zu einem Hearing geladen werden. Und ab wann steht dann der neue Bezirkshauptmann für Güssing fest? Tauber: „Realistisch gesehen wird das schon drei Monate dauern …“