Erstellt am 07. Mai 2014, 11:37

von Michael Pekovics

Im Team für Kapelle. Güssing / Landesberufsschule Pinkafeld, Militärkommando Burgenland und Baufirma Alpine halfen bei Projekt von Alexander Wessely mit.

Militärbischof Christian Werner zelebrierte den klerikalen Festakt.  |  NOEN, BVZ
In der Vorwoche wurde die Kapelle in der Montecuccoli-Kaserne feierlich eingeweiht. Die Initiative zum Bau ging von Militärsuperior Alexander Wessely aus, dem militärischen Seelsorger im Burgenland.

Seinen Gedanken und seiner Initiative ist es zu verdanken, dass unter Mithilfe von Soldaten des Jägerbataillons 19, Pionieren des Militärkommandos, Schülern der Berufsschule Pinkafeld sowie der am Kasernenbau beteiligten Firma Alpine dieses Gotteshaus entstehen konnte. Zelebriert wurde der Festakt im Beisein von rund 200 Ehrengästen von Militärbischof Christian Werner.

Im Innenraum findet man ein Gnadenbild der Mariazeller Muttergottes. Tatsächlich ist das Gebäude „Unserer lieben Frau vom Rosenkranz“ geweiht. Der Gedenktag der allerseligsten Jungfrau Maria vom Rosenkranz wird am 7. Oktober gefeiert. Oberstleutnant Thomas Erkinger hob in seiner Begrüßung hervor, dass die in Güssing stationierten Soldaten nicht nur auf die Kaserne, sondern auch auf die Kapelle stolz sind.