Erstellt am 22. Juni 2011, 00:00

Information über Luftwerte. SERVICE /  In der Gemeinde Dt. Kaltenbrunn befindet sich derzeit die einzige Luftanzeigetafel des gesamten Burgenlandes.

DT. KALTENBRUNN / Seit gestern, Mittwoch, zeigt eine Tafel, die zuvor im Foyer des Landhaus Alt und in der Bezirkshauptmannschaft Güssing aufgestellt war, am Gemeindeamt Deutsch Kaltenbrunn wichtige Luftwerte. Die digitale Anzeigetafel informiert über Messdaten wie Windgeschwindigkeit, Schadstoffkonzentration und kann bei Überschreitungen auch wichtige Verhaltensweisen und Maßnahmen anzeigen.

„Bei Katastrophen wie dem Giftschlammunfall im benachbarten Ungarn kann auf der Tafel genau beobachtet werden, ob die Luftqualität im Südburgenland dadurch beeinträchtigt wird“, sagt Umweltlandesrätin Verena Dunst. Die Messwerte variieren nicht nur betreffend Saison und Jahreszeit, sondern sind auch im Vergleich von Tag und Nacht unterschiedlich. „Die Messdaten werden stündlich aktualisiert und direkt eingespeist, sodass sie ohne Verzögerung auf der Tafel angezeigt werden. Mit einem Blick auf die Tafel ist man über unsere Luftqualität bestens informiert“, weiß Dunst.

Messwerte sind im Internet  für Bevölkerung abzurufen

„Ebenso sind die Messwerte weiterhin auf der Homepage (www.burgenland.at/luft) abrufbar“, erklärt Michael Fercsak vom Amt der burgenländischen Landesregierung. Gemessen wird mittels drei fixen Messstationen in Eisenstadt, Kittsee und Oberschützen. Zwei mobile Stationen befinden sich derzeit auch in den Kurorten Bad Sauerbrunn und Bad Tatzmannsdorf. In den Bezirken Güssing, Jennersdorf und Oberpullendorf werden derzeit keine Messungen durchgeführt.

In der Gemeinde Deutsch Kaltenbrunn verbleibt die elektronische Infotafel für etwa zwei Monate. In Güssing, wo die Tafel zuvor aufgestellt war, versprach Landesrätin Verena Dunst bei großem Interesse den Ankauf einer weiteren Tafel, die rund 10.000 Euro kostet. Nun sollen auch in Dt. Kaltenbrunn Daten erhoben werden.