Erstellt am 25. März 2015, 04:25

von Carina Ganster

Neues Hotel für Grieselstein. Fertighausfirma will Ferienanlage errichten. Der Gemeinderat beschließt Umwidmung des Grundstücks in Bauland.

 |  NOEN, BilderBox.com (www.bilderbox.com)

Während über das von Gemeindearzt Wolfgang Gangl eingebrachte Ansuchen um „Kostenübernahme für medizinische Geräte für die ärztliche Versorgung der Bevölkerung der Stadtgemeinde Jennersdorf mit Schwerpunkt Notfall“ nicht diskutiert wurde (siehe Warum haben Sie in der dieswöchigen BVZ auf Seite 17), hat der Gemeinderat grünes Licht für die Errichtung eines Hotels und einer Appartementhaussiedlung in Grieselstein erteilt.

Die bekannte österreichische Fertigbaufirma Elk plant nämlich im Ortsteil Grieselstein, nahe der Therme Loipersdorf, diese Ferienanlage zu erreichten.

„Bevor die Firma allerdings erste Pläne anfertigen lässt, will sie die Zustimmung der Gemeinde zur Umwidmung des Baugrundes in Bauland für Erholungs- und Fremdenverkehrseinrichtungen“, bat Bürgermeister Willi Thomas seine Gemeinderäte um Zustimmung.

Hotelprojekt: Grüne sind skeptisch

Einwände kamen zu diesem Punkt nur von den Grünen, die sich vor allem um die Auslastung im Tourismus sorgen. „Wir haben in der Region unzählige Hotels, die nicht ständig ausgebucht sind, warum muss dann wieder etwas Neues errichtet werden. Dazu kommt noch, dass die Firma dem Gemeinderat vorher keine Pläne vorgelegt hat“, kritisiert Stadtrat Robert Necker (Grüne).

Zustimmung fand das Vorhaben allerdings, das laut Bürgermeister Willi Thomas „eine Chance für die Stadt sei“, bei SPÖ, ÖVP und FPÖ. „In weiterer Folge ist die baubehördliche Bewilligung durch die Bezirkshauptmannschaft der nächste Schritt. Dann will die Firma Pläne erstellen“, meint Thomas.

Weiters wurde die Vergabe der Ausführungsplanung Hochwasserschutz Jennersdorf – Lahngraben beschlossen. Die Arbeiten beginnen laut Thomas noch im heurigen Sommer. Erstmals seit vielen Jahren hat die Gemeinde auch einen positiven Rechnungsabschluss (1,05 Millionen Euro Soll-Überschuss) beschlossen.