Erstellt am 10. Oktober 2014, 09:29

von LPD Burgenland

Jugendlicher bei Arbeitsunfall verletzt. Ein 15-Jähriger wurde am Donnerstag in Punitz (Bezirk Güssing) bei der Verlegung von Kanalrohren verletzt.

 |  NOEN, Einsatzdoku.at
Zu einem Unfall kam es bei den Arbeiten, mit denen eine Baufirma aus dem Nordburgenland im Gemeindegebiet von Punitz beschäftigt war: Das Unternehmen verlegte Kanalrohre zur Oberflächenentwässerung eines Grundstückes, dazu mussten die Arbeiter eine ca. 50 cm bis 60 cm tiefe Grube ausheben.

Nach dem Zusammenschluss der Kanalrohre stieg der jugendliche Arbeiter aus dem Bezirk aus der erwähnten Grube, verlagerte das gesamte Körpergewicht auf den rechten Fuß und fügte sich dabei eine schwere Verletzung am Knie zu.

Der 15-Jährige wurde mit der Rettung in ein Krankenhaus eingeliefert, weitere Erhebungen werden durch das Arbeitsinspektorat durchgeführt.