Erstellt am 26. November 2015, 09:46

Knights fixieren Aufstieg. Trotz aller Widerstände in der Liga bleiben die magnofit Güssing Knights sportlich erfolgreich: Gegen Lasko wurde zum zweiten Mal in Folge der Aufstieg in die zweite Runde eines europäischen Bewerbs geschafft - vorzeitig.

 |  NOEN, APA

Die magnofit Güssing Knights stehen nach dem knappen aber verdienten 73:71-Heimsieg gegen die slowenische Mannschaft Lasko in der zweiten Runde des FIBA Europe Cups. Damit wiederholten die Ritter das Husarenstück aus dem Vorjahr (Eurochallenge). Die Südburgenländer können in der noch ausstehenden letzten Runde nicht mehr von Platz zwei verdrängt werden.

Das Spiel gegen den slowenischen Verein verlief über weite Strecken ausgeglichen. Güssing konnte sich dank Jerrel Wright einen kleinen Vorsprung erarbeiten, der schmolz dann aber langsam dahin. 27 Sekunden vor Schluss schaffte Lasko sogar den Ausgleich, doch dank des nervenstarken Thomas Klepeisz von der Freiwurflinie und einer guten Verteidigung von Moritz Lanegger gelang der vielumjubelte Heimsieg.

Und das trotz "nicht guter Arbeit am Defensivrebound", wie Thomas Klepeisz meinte: "Lasko war ein schwerer Gegner und hat hart gespielt. Wir sind froh, am Ende das Spiel gewonnen zu haben.“ „Gratulation an mein Team. Zum zweiten Mal in Folge die zweite Runde des FIBA Europe Cups zu erreichen ist eine tolle Leistung. Obwohl wir heute offensiv nicht unsere beste Leistung abrufen konnten, haben wir in der Defense gut gekämpft und konnten gegen einen schweren Gegner gewinnen", freute sich Headcoach Matthias Zollner nach dem Spiel.

Beste Werfer gegen Lasko waren Wrigth (20), Lacy (16) und Watts (15). Im zweiten Gruppenspiel unterlag Den Bosch zuhause Chalon mit 73:98. Das letzte Gruppenspiel der Knights findet am kommenden Mittwoch, dem 2. Dezember (19 Uhr), gegen Den Bosch statt.