Erstellt am 02. Juli 2014, 07:59

von Michael Pekovics

Eindruck ist gut, Konkretes besser. Michael Pekovics über Chancen für eine Lösung in der „Aktivpark-Causa“.

Immer wieder gab es seit der Schließung des Aktivparks und dem darauf folgenden Streit zwischen Eigentümer und Gemeinde Aussicht auf eine zufriedenstellende Lösung. Und eben so oft kehrte wieder Ernüchterung ein, weil sich Eigentümer (WSF-Gruppe) und Stadt nicht einigen konnten, wer künftig die Sporthalle verwalten wird.

Aber auch wenn vergangene Woche noch keine Lösung für das Problem gefunden wurde, so dürften die Chancen dafür so gut wie noch nie stehen – das bestätigen alle Beteiligten. Außerdem plant Reinhard Koch, der über einen relativ guten persönlichen Draht zu WSF-Chef Herbert Haselbacher verfügt, die Wiederaufnahme des Hotelbetriebs ab August. Sogar Anfragen und Buchungen von Sportmannschaften sollen schon vorliegen.

Eine Lösung des Konflikts hätte wohl für alle Seiten Vorteile: Die Stadt wäre endlich im Eigentum der für die Vereine so wichtigen Sporthalle, die WSF-Gruppe könnte die Planungen für das Öko Golf Resort intensivieren und die Region würde von mehr Nächtigungen und neuen (alten) Jobs profitieren. Das wäre dann das perfekte Sommermärchen – für alle.