Erstellt am 12. Januar 2011, 00:00

Derby-Time in der Informhalle. ANDREAS KOLLER über das BFV-Hallenmasters am kommenden Samstag.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Fußballverbandspräsident Karl Kaplan erwartet beim BFV-Hallenmasters eine volle Informhalle. Dieser Wunsch scheint gar nicht so vermessen. Immerhin kommen beim Grande Finale der Hallenfußballsaison fünf der acht Teilnehmer aus der Region. Allein die örtliche Nähe dieser Vereine zur Austragungsstätte sollte der Zuschauerzahl zuträglich sein. Dass das Besucherinteresse für Hallenfußball vorhanden ist, zeigte sich bereits beim Neuberger McDonald‘s Turnier. Über 500 zahlende Fans ließen sich den Finaltag nicht entgehen. Das muss beim Masters zu toppen sein, wenn die Crème de la Crème den Hallenkönig kürt.

Was die Erwartungen der Zuschauer betrifft, ist wohl klar: Sie wollen Technik, Tricks und Tore sehen – Bandenzauber in Reinkultur. Zur Gänze wird dieser Wunsch nicht erfüllt werden, das lässt sich aus der Erfahrung der Vorjahre prophezeien. Die Fußballkünstler bilden die Minderheit, oft steht der Kampf im Vordergrund. Trotzdem sollten die Besucher auf ihre Kosten kommen. Tore werden garantiert fallen und technisch versierte Fußballer wird man auch zu sehen bekommen. Zudem versprechen die Derbys Emotionen. Und solange solche im Spiel sind, fehlt es den Partien nicht an Pep.

KOMMENTAR

a.koller@bvz.at