Erstellt am 03. Februar 2016, 04:28

von Michael Pekovics

Ein Verein ist besser als zwei. Michael Pekovics über die Auflösung von Oberwart Plus und die Gründung des Tourismusvereins.

Mit dem Rücktritt des Vorstands von Oberwart Plus hat der Verein ein Zeichen gesetzt (

bzw. unten und das „Warum haben Sie…?“ auf Seite 15 der dieswöchigen BVZ). Ob es eine weitere Zukunft gibt, hängt jetzt von der Bereitschaft von zumindest fünf Personen ab, die aber erst noch gefunden werden müssen – Manfred Reppe (natur:genuss) hat sein Interesse an einer Mitarbeit im Vorstand bereits bekundet.

Interessanterweise hat sich am Montag in Oberwart aber ein neuer Verein gegründet: Der „Tourismus- und Kulturverein Oberwart“ ist der Nachfolger des Tourismusverbandes, der ja aufgrund des neuen Tourismusgesetzes aufgelöst werden musste.

Nun haben beide Vereine dasselbe Ziel: Mehr Menschen nach Oberwart zu bringen, zum Bummeln, Flanieren, Verweilen und natürlich zum Einkaufen. Beide Vereine werden von der Stadtgemeinde finanziell unterstützt, um überhaupt handlungsfähig zu sein.

Mit dem Rücktritt des Vorstands von Oberwart Plus und der im Raum stehenden Auflösung des Vereins gibt es nun die Chance, einen gemeinsamen Verein zu gründen – und damit auch die vorhandenen finanziellen Ressourcen für ein Ziel zu bündeln: der Entwicklung der Stadt.