Erstellt am 17. Juli 2013, 00:00

KOMMENTAR. Freuen ist besser als jammern

Dass die jährliche Auslosung der Herbst- und Frühjahrsmeisterschaft nicht immer optimal für jeden Verein läuft, steht außer Frage (siehe dazu auch Seite 78/79). In den letzten Jahren begnügten sich die Funktionäre damit, das Prozedere hinzunehmen. Mittlerweile wird die Kritik lauter. Zuletzt ging man beim USV Rudersdorf in die Offensive. Stein des Anstoßes: Die schiefe Optik in der ersten Runde, die jetzt eigentlich die vorgezogene 15. Runde ist, denn man muss zum neuen Krösus der Liga nach Eltendorf. Trainiert wird die Mannschaft aus der 2. Liga Süd von BFV-Verbandskapitän Manfred Luisser.

Andererseits: Ein Top-Zuschauerwert ist garantiert – weil Eltendorf gegen Rudersdorf einfach zieht. Und ist es nicht sogar besser, gleich zu Beginn gegen Eltendorf anzutreten, als später im Herbst, wenn die Mannschaft, neuerdings mit argentinischen Starkickern gespickt, garantiert eingespielter ist?

Ein Auftaktmatch gegen Eltendorf kann also durchaus Sinn für den Gegner machen. Noch kann man dem neuen Star-Ensemble wohl Paroli bieten. Ob dies über die gesamte Saison möglich sein wird, ist sehr ungewiss. Also kann der USVS Rudersdorf gleich jetzt ein Ausrufezeichen setzen. Dann interessiert die Auslosung schon bald niemanden mehr.