Erstellt am 12. Dezember 2012, 00:00

KOMMENTAR. Kein schlechter Lösungsansatz

Die U23-Meisterschaft bleibt weiter ein heikles Thema im burgenländischen Unterhaus. Während es in der Steiermark fast problemlos ohne Reservemannschaften funktioniert, kämpft man im Burgenland seit langer Zeit mit dieser Thematik. Immer wieder müssen U23-Kicks abgesagt werden – Spielermangel ist hierbei der Hauptgrund. Die Vereine müssen Strafen zahlen, die man sich eigentlich nicht leisten kann und auch nicht leisten will. Die 2. Klasse B Süd nimmt sich jetzt dieser Thematik an (siehe Seite 75).

Einige wollen die U23 ganz abschaffen, andere sehen darin den Tod der Vereine, weil dann gar keine Kicker mehr zum Spielen bewegt werden können. Der Mittelweg, den Verantwortliche mit acht gegen acht andenken, ist ein interessanter. Dies wäre vielleicht ein Ansatz, um den Klubs schnell zu helfen, aber auch die Nachhaltigkeit nicht zu vernachlässigen. Acht oder zehn Kicker bekommt man schnell mal zusammen – notfalls auch aus dem nahegelegenen Gasthaus beim Frühschoppen.

Die Frage, wie der Verband die Problematik klärt, wird jedenfalls interessant zu beobachten sein. Vielleicht kommt ja schon bald Bewegung in die Thematik, die die Verantwortlichen schon lange Zeit beschäftigt. Jetzt werden aber auch konkrete Lösungsvorschläge geliefert.