Erstellt am 26. September 2012, 00:00

KOMMENTAR. Unterstützen und nicht draufhauen

Ein Besuch am Kohfidischer Sportplatz ist immer eine Reise wert. Die Verantwortlichen sind nette Zeitgenossen, die Anlage eine der schönsten im Süden und auch die Zuseher sind zwar kritisch, aber fair. Einzig mit der eigenen Mannschaft ist man zurzeit nicht zufrieden – kann man auch nicht sein, nachdem die 2. Liga eigentlich nur als Zwischenstation angesehen wurde. Dass die Vereinsführung die Stärke der Liga ein wenig unterschätzte, ist angesichts von elf Punkten Rückstand auf Pinkafeld ein offenes Geheimnis. Talentiert, aber unreif – diese Elf braucht Zeit.

Zeit, die ihnen die Zuseher aber nicht billigen. Immer wieder wird die jetzige Spielergeneration mit den „Größen“ früherer Zeiten verglichen. Ein sehr schwerer Spagat, vor allem für Neuzugänge wie Stefan Gaal, Jan Zsifkovits oder Lukas Valika, die zwar von BVZ Burgenlandliga-Vereinen kamen, dort aber keine Stammkräfte waren. Diese Kicker und mit ihnen ein Jürgen Löffler oder Benjamin Hupfer müssen sich freischwimmen, um selbst irgendwann in einem Atemzug mit den Ehemaligen genannt zu werden. Vielleicht würde es ihnen leichter fallen, wenn auch die eigenen Zuseher hinter ihnen stehen würden – damit sich irgendwann der Frust, der spürbar ist, wieder in positive Energie umwandelt. Nur gemeinsam kann der Weg wieder zurück nach oben führen. Dort will man ja wieder hin.