Erstellt am 30. März 2011, 00:00

„Nur noch“ den Sack zumachen. DANIEL FENZ über das mögliche Stegersbacher Comeback in der Ostliga.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Bereits zwölf Runden vor Schluss braucht man kein großer Prophet zu sein: Mit Stegersbach oder Neuberg wird ein Verein aus dem Süden in die Regionalliga aufsteigen. Zu dominant sind die zwei Topteams der BVZ Burgenlandliga, speziell der SV Stegersbach, um noch etwas anbrennen zu lassen. Klingenbach, als Dritter der einzige nicht-südburgenländischer Verein unter den ersten sieben (!) Teams, hat bereits 14 Punkte Rückstand.

Sportlich scheint Stegersbach über das größte Potenzial zu verfügen. Aber auch (infra)strukturell passt es. Schließlich kickte der SVS bereits in der Saison 2008/2009 in der Regionalliga. Dabei sammelte nicht nur die Mannschaft wertvolle Erfahrungen, auch der Vereinsführung wird der damalige Lernprozess zugute kommen.

Die breite Unterstützung der Truppe durch die Fans dürfte ebenfalls eine Liga höher erhalten bleiben, wenn dann statt Wallern etwa der Wiener Sportklub zu Gast ist.

Unterm Strich steht fest: Stegersbach ist längst der klare Favorit auf den Titel. Alles ist bereit, nun muss die Mannschaft nur noch den Sack zumachen. Auch wenn gerade das nicht immer die leichteste Aufgabe ist.

KOMMENTAR

d.fenz@bvz.at