Erstellt am 11. März 2015, 06:35

von Patrick Bauer

Stinatz wird nicht zu retten sein. Patrick Bauer über den Abstiegskampf in der 2. Liga Süd, bei dem Stinatz den Kürzeren zieht.

Da ist er wieder, König Fußball: Der Startschuss zur Frühjahrsmeisterschaft ist (großteils) bereits erfolgt. Seit Freitag geht es im Unterhaus-Fußball wieder um Punkte. Dabei gab es gleich von der Regionalliga bis runter zur 2. Liga überraschende Ergebnisse.

Unsere Ostliga-Teams mussten herbe Pleiten einstecken, Eberau fegte beim 4:0 über Oberwart hinweg und auch die 2. Liga nahm richtig Fahrt auf. Vor allem dort gibt es neben dem Titelkampf mit Oberdorf und Eltendorf ein großes Thema: Wer wird den Gang in die 1. Klasse antreten?

Noch ist nicht klar, wie viele runter müssen, da abzuwarten bleibt, wie sich die Situation weiter oben gestaltet. Ein Team wird aber nicht zu retten sein: der ASKÖ Stinatz.

Neben dem 0:7 in Eltendorf gibt es nun wieder Ungereimtheiten mit Ex-Trainer Dietmar Ofner (siehe dieswöchige BVZ, Seite 82), der einige Aussagen von Sektionsleiter Viktor Kirisits in der letzten BVZ-Ausgabe nicht auf sich sitzen lassen wollte – lauter Dinge, die ein Team intern beschäftigen und am Ende den Ausschlag geben könnten.

Auch Coach „Mundi“ Sifkovits wird Stinatz nicht retten. Trotz aller Motivations- und Trainerfähigkeiten ist „sein“ Projekt eine Herkulesaufgabe. Schon der Kick gegen Güttenbach wird wegweisend. Bei einer Pleite können die Planungen für die 1. Klasse starten.