Erstellt am 26. Januar 2011, 00:00

Verein lässt auf sich warten …. DANIEL FENZ über die Gladiators und deren untergetauchte Funktionäre.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Die Football-Ära im Südburgenland dürfte wohl oder übel vorbei sein. Denn der einzige Verein – die Gladiators – sind von der Bildfläche verschwunden. Interessant dabei ist, dass die Funktionäre schon vor längerer Zeit den Verein verließen. Derzeit ist nicht bekannt, wo sich der Obmann und seine weiteren Vorstandsmitglieder befinden. Denn sowohl Paul Edelsbrunner als auch sein Funktionärsmitglied Jürgen Mikovits sind für den Verband nicht erreichbar. Im Internet ist ebenfalls Funkstille – der User findet anstatt der Homepage lediglich eine weiße Seite. Der Höhenflug, den es zu Beginn der Gladiators gab, dürfte einigen Funktionären zu viel geworden sein.

Es fehlte an einer organisatorischen Führung. Denn ansonsten wären nicht Förderungen, die beim Land hätten lukriert werden können, ignoriert worden. Obmann Edelsbrunner hätte viel früher agieren müssen und es nicht so weit kommen lassen dürfen. Somit geht die Ära Football im Südburgenland wieder zu Ende. Hätten die Funktionäre mehr Verstand und Einsicht gezeigt, so wäre mehr möglich gewesen. Denn leiden mussten darunter die Spieler aus dem Südburgenland, die ihre Sportart kostenlos ausübten, und die tollen Fans.

KOMMENTAR

d.fenz@bvz.at