Erstellt am 10. Juli 2013, 00:00

Kontrollen im Sommer. Verkehr / Die Landespolizeidirektion kündigt an, in den Sommermonaten verstärkt zu kontrollieren. Bewusstsein soll geschärft werden.

REGION / Mit Schwerpunktkontrollen in den Sommermonaten will die Landespolizeidirektion Burgenland die Verkehrssicherheit erhöhen. „Die Erfahrung hat gezeigt, dass durch gezielte präventive und repressive Überwachung die Anzahl der Verkehrsunfälle gesenkt werden kann“, sagt Oberstleutnant Andreas Stipsits.

Im Juli und August des vorigen Jahres kam es zu einem auffällig starken Anstieg von Verkehrsunfällen mit Todesfolgen, wobei bei acht Verkehrsunfällen zehn Menschen ihr Leben lassen mussten. In diesen beiden Monaten starben mehr Menschen auf Burgenlands Straßen, als im ersten halben Jahr 2012. Auffällig war, dass sich bei großer Hitze mehr schwere Verkehrsunfälle ereignet haben, weshalb seitens der Polizei einige Sicherheitstipps für die Verkehrsteilnehmer gegeben werden.

Tipps für Fahrten bei heißen Temperaturen

  • Bei der Planung von Urlaubsreisen oder längeren Fahrten sollten Pausen eingeplant werden, die auch eingehalten werden.
  • Bei großer Hitze Fahrzeug vorher gut Lüften.
  • Flüssigkeitsaufnahme zur Beibehaltung der Konzentrationsfähigkeit ist wichtig.
  • Auf Müdigkeitssymptome achten.
  • Defensiv und rücksichtsvoll Fahren.
  • Keine alkoholischen Getränke vor oder während einer Fahrt konsumieren.

Besonderer Fokus auf spezielle Vergehen

Inbesonders werden deshalb von der Polizei verstärkte Kontrollen durchgeführt, um so den häufigsten Unfallursachen gezielt entgegen zu wirken. Weiters werden an den Wochenenden verstärkte Kontrollen mit Fokus auf Geschwindigkeitsüberschreitungen, Sicherheitsabstand, Gurtenpflicht, Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung, Motorradstrecken und Schwerverkehr durchgeführt.