Erstellt am 29. Oktober 2013, 09:35

Land überlegt Kauf. Bahn / Grundsätzliches Interesse an Strecke zwischen Oberschützen und Oberwart. Touristische Nutzung wäre dann wieder möglich.

Wichtig für Tourismus. Die Erlebnisfahrten ins Moor waren vor allem bei den Bad Tatzmannsdorfer Kurgästen sehr beliebt.  |  NOEN, Archiv
Von Michael Pekovics

OBERSCHÜTZEN, OBERWART / Die Erlebnisfahrten ins Moor, die bis 2012 vom Verein Frowos in Kooperation mit dem Bad Tatzmannsdorfer Tourismus angeboten wurden, waren bei den Gästen sehr beliebt. Nun scheint es so, als ob die Fahrten schon im kommenden Jahr wieder aufgenommen werden könnten.

x  |  NOEN, Archiv
So weit in die Zukunft will Landesverkehrskoordinator Peter Zinggl aber noch nicht blicken, jedoch: „Es stimmt, dass wir Verhandlungen mit der Südburgenländischen Regionalbahn (SRB) über den Kauf der Strecke aufnehmen werden.“ Bis zuletzt war das nicht möglich, weil ein Gerichtsstreit zwischen Eigentümer (SRB) und den Frowos anhängig war. Dieser ist nun zumindest vorläufig beendet, weil die Frowos die angestrengte Feststellungsklage – weil sie der Meinung waren, sie hätten einen gültigen Mietvertrag – zurück gezogen haben.

„Habe Gefühl, dass das Interesse echt ist“

„Solange das Verfahren im Laufen war ist, wollte ich nicht über den Verkauf verhandeln. Ich habe das Gefühl, dass das Interesse des Landes an der Strecke diesmal wirklich echt ist. Noch einmal lasse ich mich nicht am Schmäh halten“, sagt SRB-Geschäftsführer Adolf Schuch, der von einer „möglichen Lösung in den kommenden drei Monaten“ spricht. Über den Kaufpreis hüllt er sich in Schweigen. Aus gut informierten Kreisen war zu erfahren, dass die Strecke  und die dazugehörigen Flächen – immerhin 160.000 Quadratmeter – zwischen 200.000 und 300.000 Euro wert sein sollen. Für Zinggl gibt es „mehrere Ansätze, wie man die Situation lösen kann. Wichtig ist, dass die betroffenen Gemeinden auch mit im Boot sind und sich beteiligen“.