Erstellt am 09. Juni 2016, 04:30

von NÖN Redaktion

Lernen im Sommer. Die Volkshilfe Burgenland bietet, mit Unterstützung des Familienreferates, Sommerkurse in Oberwart und Güssing an.

Landesrätin Verena Dunst stellte das umfassende Familienangebot im Südburgenland vor. Foto: Ganster  |  NOEN, Ganster

Da der Bedarf an Nachhilfe stetig steigt und auch Bildung für alle leistbar sein muss, hat die Volkshilfe im Sommer 2015 ein Pilotprojekt mit dem Lernservice der Volkshilfe Niederösterreich gestartet.

In Güssing und Eisenstadt wurden erstmals während der letzten beiden Ferienwochen Lern-Gern-Intensivkurse, durch finanzielle Unterstützung des Familienreferates Burgenland, angeboten. Aufgrund des positiven Feedbacks wurde das Projekt nun erweitert.

„Nur 7,92 Euro pro Stunde“

Im Südburgenland werden die Kurse heuer in den letzten beiden Ferienwochen in Güssing und in Oberwart angeboten (bei Bedarf auch in Jennersdorf).

„Durch die Förderung des Familienreferats beträgt die Kursgebühr für eine Woche nur 99 Euro, inklusive der Verpflegung und den Extras. Das sind nur 7,92 Euro pro Stunde. Verglichen mit den marktüblichen Preisen also ein konkurrenzloses Angebot, auf das wir wirklich stolz sind“, erklärt Landesrätin Verena Dunst.

Die Kurse sind für Schülerinnen und Schüler von der dritten Volksschulklasse bis zur zehnten Schulstufe konzipiert und werden für die Hauptfächer Mathematik, Deutsch und Englisch angeboten.

Die Kurse finden von 22. bis 26. August und von 29. August bis 2. September statt. Anmeldungen bis 10. August möglich. Weitere Informationen im Internet unter www.noe-volkshilfe.at/lernservice oder www.familienland-bgld.at . Anmeldungen werden unter der Telefonnummer 0676/8700 27902 entgegengenommen .