Erstellt am 01. Dezember 2010, 00:00

Letzter Wirt sperrte zu. SCHLIESSUNG / In Sulz hat das letzte Gasthaus geschlossen. Der Wirt Wilhelm Csencsits ist nun im Ruhestand.

Der Seniorenbund Sulz mit Vorstand Jürgen Frank dankte Gastwirt Wilhelm Csencsits für mehr als 40 Jahren gute Zusammenarbeit.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON SARAH WAGNER
SULZ / Vor kurzem hat das letzte Gasthaus in Sulz von Wirt Wilhelm Csencsits seine Türen geschlossen. Csencsits führte das Lokal seit 1971, damals hat er den Betrieb von seiner Tante Anna Woppel übernommen. Bereits seit 1964 ist er in der Gaststätte tätig. Er begann dort als Lehrling zu arbeiten und beendete seine berufliche Karriere mit 61 Jahren.

Seine Freizeit nutzt er vor allem für sein Hobby, das Jagen, das er bereits seit 38 Jahren ausübt. Die Zeit als Wirt vermisst Wilhelm Csencsits schon ein bisschen. „Es war immer schön, vor allem früher, als alles noch ganz anders war, als sich die Bauern am Abend getroffen haben und die Arbeiter nach der Arbeit zu mir gekommen sind. Der Stil hat sich geändert.“ Der gebürtige Sulzer hat keine Kinder und ist auch nicht verheiratet. Er schließt es aber nicht aus, dass er das Lokal in einigen Jahren wieder ab und zu für seine Gäste aufmacht. Für Sitzungen und ähnliche Veranstaltungen stellt der Wirt sein Lokal nach wie vor zu Verfügung. „Ob es sich um eine Weihnachtsfeier, ein Faschingsfest, ein Ganslessen oder um ein einfaches Treffen gehandelt hat – der ,Woppel‘ war stets die Heimat der Sulzer Senioren“, sagt Vorstand Jürgen Frank.