Erstellt am 08. Februar 2012, 11:22

"LifeResort" im südburgenländischen Jennersdorf steht vor Insolvenz. Der Betrieb des Vier-Stern-Hotels "LifeResort" in Jennersdorf ist am vergangenen Wochenende eingestellt worden, die GSE Pflegehotel GmbH werde "in Kürze" beim Eisenstädter Landesgericht die Eröffnung eines Insolvenzantrages stellen.

Das teilte KSV1870 am Mittwoch in einer Presseaussendung mit. Da die Gesellschaft bereits bekanntgegeben habe, das Unternehmen nicht fortführen bzw. wieder eröffnen zu wollen, gehe man von einem Konkursantrag aus, hieß es. Die Passiva soll 1,7 Mio. Euro betragen.
 
Auf der Homepage des seit Juni 2011 betriebenen "LifeResort" wird ebenfalls darauf hingewiesen, "dass der Hotelbetrieb des LifeResort Loipersdorf auf unbestimmte Zeit ab dem 3.2.2012 eingestellt wird." Außerdem wird vermerkt, dass man unter den Kontaktdaten des Hotels nicht mehr erreichbar sei.
 
Von der Insolvenz sind 44 Dienstnehmer betroffen. Sie haben ihren Austritt bereits erklärt, nachdem laut dem Kreditschutzverband Löhne und Gehälter für Dezember 2011 nicht mehr ausgezahlt werden konnten.
 
Als Ursache gab das Unternehmen an, "dass die Kosten für die Wiedereröffnung des bei Übernahme geschlossen gewesenen Hotelbetriebs unterschätzt wurden". Man wollte gezielt Menschen mit Beeinträchtigung ansprechen. Jedoch sei es nicht gelungen, eine ausreichende Auslastung durch Gäste aus dieser Zielgruppe zu erreichen, "sodass das Konzept bereits nach wenigen Monaten zum Scheitern verurteilt war".
 
Welche Aktiva den Schulden gegenüberstehen, werde der noch zu bestellende Masseverwalter festzustellen haben. 111 Gläubiger haben sich bereits beim KSV1870 gemeldet.