Erstellt am 14. September 2011, 00:00

Lindenallee unter Wasser. ROHRBRUCH / Eine Million Liter Wasser sind durch einen Rohrbruch in der Lindenallee ausgetreten bis Druckbehälter leer war.

Die größte Wasserleitung in Jennersdorf ist in der Nacht auf Sonntag geplatzt. ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

JENNERSDORF / In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 2 Uhr früh, ist in der Lindenallee eine „200er“-Wasserleitung geplatzt. Der Schaden wurde eine halbe Stunde später bemerkt. Die Arbeiter der Stadtgemeinde und der Freiwilligen Feuerwehr begannen sofort mit der Reparatur und konnten den Schaden rasch beheben. „Diese Wasserleitung ist die größte Leitung im Jennersdorfer-Ortswassernetz“, erklärt Bürgermeister Willi Thomas und bedankt sich bei seinen Arbeitern und der Stadtfeuerwehr Jennersdorf für ihren nächtlichen Einsatz.

Durch dieses Leck sind knapp eine Million Liter Wasser ausgetreten. Dieser Wasserverlust war auch der Grund dafür, dass der Druckbehälter am Tafelberg komplett geleert wurde. Um acht Uhr morgens war wieder genügend Druck in den Wasserleitungen von Jennersdorf. „Manche Jennersdorfer haben von diesem Vorfall nichts bemerkt“, meint Bürgermeister Thomas. Die genaue Schadenssumme kann noch nicht beziffert werden. Für den Schaden kommt die Stadtgemeinde Jennersdorf auf.