Erstellt am 26. November 2014, 12:06

von Carina Ganster

Integration als Vorbild für andere. Klaudia Ruck lebt ein ganz normales Leben trotz Trisomie 21 – in ihrer eigenen Wohnung und auch im Job.

Heute lebt Klaudia Ruck in ihrer eigenen Wohnung in Minihof Liebau.  |  NOEN, Ganster
Die Geschichte von Klaudia Ruck geht mitten ins Herz. Die 33-Jährige hat Trisomie 21, also das Down-Syndrom. Klaudia ist eine fröhliche, junge Frau, die ihr Leben gerne selbstständig meistert.

Job bei Vamos, eigene Wohnung

x  |  NOEN, privat/zVg
„Dass ein selbstständiges Leben mit Trisomie 21 nicht ganz so einfach ist, liegt oft auch an der Gesellschaft“, wissen die Eltern von Klaudia aus guter Erfahrung.

Papa Erwin und Mama Hilde haben ihre Tochter entgegen vieler Vorurteile zur Selbstständigkeit erzogen und bekamen Recht und vor allem Dankbarkeit von ihrer Tochter, die jetzt mit 33 Jahren ein ganz normales Leben führt.

x  |  NOEN, Ganster
Klaudia arbeitet bei Vamos in Windisch Minihof und hat seit Kurzem auch eine eigene Wohnung.

Mama Hilde ist als Obmann-Stellvertreterin beim Verein Vamos ebenso engagiert, um auch anderen Kindern Mut zu geben und sie bei der Förderung zu unterstützen, damit sie so leben können, wie ihre Tochter Klaudia – nämlich selbstständig.