Erstellt am 10. Juni 2016, 05:10

von Carina Ganster

Mit Crowdfunding-Hilfe zur Pflüger-WM. Philip Bauer vertritt Österreich im September bei der Pflüger-WM in Großbritannien. Teil der Kosten soll über Crowdfunding sichergestellt werden.

Landesrätin Astrid Eisenkopf, Landesrätin Verena Dunst, Philip Bauer und Landwirtschaftkammer-Präsident Franz Stefan Hautzinger. Foto: Ganster  |  NOEN, Ganster

Der 23-jährige Philip Bauer aus Gerersdorf wird Österreich bei der diesjährigen Pflüger-WM in York (Großbritannien), die vom 10. bis 11. September stattfindet, in der Kategorie Beetpflug vertreten.

Gute Chancen aufs „Stockerl“

„Schiedsrichter und Juroren prophezeien dem jungen Burgenländer gute Chancen auf einen Platz am Siegerpodest“, sagte der Präsident der Burgenländischen Landwirtschaftskammer, Franz Stefan Hautzinger, bei einem gemeinsamen Pressegespräch mit Landesrätin Verena Dunst und Landesrätin Astrid Eisenkopf in der landwirtschaftlichen Fachschule Güssing.

Dass Bauer gute Aussichten hat, Weltmeister zu werden, zeigte er in der Vergangenheit schon mehrmals. In den Jahren 2009 bis 2015 erlangte er durchgehend Gold beim Landesleistungspflügen und 2015 den ersten Platz beim Bundesleistungspflügen.

In den Jahren davor konnte Philip bei Bundesleistungspflügen mehrfach Silber und Bronze erreichen. Philip Bauer hat demnach die Gelegenheit, sich in die Reihe der bisherigen Pflüger-Weltmeister aus dem Burgenland, insgesamt vier Landwirte, einzureihen.

Die Teilnahme an einer Pflügerweltmeisterschaft ist mit sehr hohen Kosten verbunden, welche nur zum Teil finanziert werden (Firmensponsoren, Landwirtschaftskammer, Landjugend). Einen Teil der Kosten möchte die Landjugend über Crowdfunding sicherstellen. Im gegenständlichen Fall kann man mit einem kleinen Beitrag Philip finanziell unterstützen und bekommt dafür Kartoffeln oder einen „Pflügergeist“ aus der Produktion von Philip Bauers Betrieb.

Zum Thema:


Bankverbindung

Raiffeisenbank Gerersdorf

IBAN: AT70 3302 7000 0150 7276

BIC: RLBBAT2E027