Erstellt am 28. August 2013, 00:00

Museum für die Wehr. Historisch / In Altenhof wurde ein Feuerwehrmuseum eröffnet. Es beinhaltet Ausrüstungsgegenstände, die mehr als 100 Jahre alt sind.

In Altenhof, einem Ortsteil von Neuhaus am Klausenbach, wurde vor kurzem ein kleines Feuerwehrmuseum eröffnet.  |  NOEN

Historisch / Die im Jahre 1894 gegründete Feuerwehr eröffnete nach 119 Jahren ein kleines, aber feines Feuerwehrmuseum. Das im Jahre 1923 errichtete Feuerwehrhaus Altenhof wurde restauriert und dient nun als Ausstellungsraum für die alten Feuerwehrgerätschaften der Wehr.

Das Prunkstück des Museums bildet die von Walter Braunstein restaurierte Handdruckspritze aus dem Jahre 1912. Das Fuhrwerk samt Spritze wurde im ungarischen Sopron von der Firma Seltenhofer hergestellt.

Prunkstück aus Platzgründen nicht im Museum

Zu den weiteren Ausstellungsstücken zählen verschiedenartige Feuerwehrhelme, Signalhorn, Feuerwehrgurt, Gasmasken, Leuchtmittel, Strahlrohre, Kleinwerkzeuge und alte Fachschriftenhefte.

Aus Platzgründen nicht im Museumsraum ausgestellt, aber ebenso ein wahres Prunkstück, ist der von Franz Sampl restaurierte Spritzenwagen mit einer Motorspritze aus dem Jahre 1951.

Heute zählt die Feuerwehr in Neuhaus 48 Mitglieder. Ortsfeuerwehrkommandant in Neuhaus ist Kurt Pock, sein Stellvertreter ist Ewald Storm.