Erstellt am 20. Mai 2015, 10:07

von NÖN Redaktion

Nach Einbruch: 300 Schüler heimgeschickt. Zum zweiten Mal innerhalb eines halben Jahres wurde in den Kindergarten und die Neue Mittelschule eingebrochen.

 |  NOEN, www.BilderBox.com

Die Neue Mittelschule und der Kindergarten wurden in der Nacht auf Montag Ziel von Einbrechern. Schulwart Horst Pichler entdeckte den Einbruch, als er kurz nach 6 Uhr die Schule aufsperren wollte. Da bemerkte er, dass alle Türen offen waren.

„Polizei konnte damals nicht so viele Spuren sichern“

Bereits vor einem halben Jahr war der Kindergarten schon einmal Ziel von Einbrechern. Damals wie auch jetzt wurden alle Kinder heimgeschickt. Einen Unterschied zum Einbruch im Herbst gibt es allerdings.

„Weil der erste Einbruch nicht gleich entdeckt wurde, konnte die Polizei damals nicht so viele Spuren sichern“, weiß Bürgermeister Heinz Peter Krammer.

Täter durchwühlten alle Klassenräume

Jetzt ist das anders, bestätigt auch die Polizei, die Montagnachmittag die Spurensicherung abgeschlossen hat. Beamte des Kriminaldienstes waren in beiden Gebäuden unterwegs, um Spuren zu sichern. Zu Redaktionsschluss Montagabend gab die Polizei aber aus ermittlungstaktischen Gründen keine Ergebnisse bekannt.

Erwiesen ist aber, dass in den Gebäuden alles verwüstet worden ist. Alle Kästen sind ausgeräumt und durchwühlt worden. PC und Laptops seien aber nicht gestohlen worden.

„Offensichtlich haben die Einbrecher nach Geld gesucht“, vermutet Bürgermeister Krammer. Insgesamt 300 Kinder aus Schule und Kindergarten wurden am Montag wieder heim geschickt. Die Schule und der Kindergarten blieben den ganzen Tag über geschlossen. Gestern, Dienstag, wurde der normale Betrieb in Kindergarten und Schule wieder aufgenommen.