Erstellt am 11. Juli 2013, 08:48

Nach Hammerattacke: U-Haft verhängt. Über jenen 26-jährigen Steirer, der am Sonntagnachmittag eine Frau in ihrem Hof in Jennersdorf mit einem Maurerhammer attackiert und verletzt haben soll, ist am Mittwochnachmittag die Untersuchungshaft verhängt worden.

Das teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Eisenstadt am Donnerstag mit. Dem Mann, der sich laut Polizei voll geständig gezeigt hat, wird versuchter Mord vorgeworfen. Er befindet sich in der Justizanstalt Eisenstadt. Die Haftprüfungsfrist endet am 24. Juli.

Opfer wahllos ausgesucht

Obwohl der mutmaßliche Täter keine finanziellen Probleme gehabt haben soll, sei Geld das Motiv für die Bluttat gewesen. Das Opfer suchte er offenbar wahllos aus. Zwei Stunden soll der 26-Jährige durch die Gegend gefahren sein, bis er fündig wurde und einer 42-jährigen Südburgenländerin mehrmals mit dem Maurerhammer auf den Kopf geschlagen haben soll.

Die Frau wurde körperlich nicht schwer verletzt, sei aber psychisch schwer belastet, hieß es aus dem Krankenhaus in Güssing. Sie soll aber noch diese Woche das Spital verlassen können.