Güssing

Erstellt am 28. Oktober 2016, 04:47

von Michael Pekovics

Mit der LFS zum ‚Ökowirt‘. Die Fachrichtung „Ökowirtschaft“ startet im kommenden Schuljahr. Erste Infos dazu gibt´s am Tag der offenen Tür.

Tag der offenen Tür. Am Freitag, dem 4. November (9 bis 16 Uhr), präsentiert sich die Landwirtschaftliche Fachschule.  |  BVZ, Archiv

Mit dem kommenden Schuljahr 2017/18 startet neben den bekannten Ausbildungsangeboten „Landwirtschaft“ und „Pferdewirtschaft“ die neue Fachrichtung „Ökowirtschaft“.

„In diesem Bereich sind wir damit neben einer Bundeslehranstalt Vorreiter in Österreich“, freut sich Direktor Gerhard Müllner, der die neue Fachrichtung am Tag der offenen Tür (Freitag, 4. November, 9 bis 16 Uhr) gemeinsam mit Landesrätin Verena Dunst offiziell präsentieren wird.

„Das Thema gewinnt immer mehr an Bedeutung“

Der Weg zum „Ökowirt“ dauert drei Jahre, gelehrt werden neben Grundlagen der Energiewirtschaft auch landwirtschaftliche Biomasseproduktion und Anlagentechnik.

„Das Thema ist nachhaltig und gewinnt immer mehr an Bedeutung“, ist sich Müllner sicher. „Wir haben im Burgenland rund 170.000 Hektar Ackerland und 120.000 Hektar Wald, aber keine spezielle Ausbildung für die ökologische Energieerzeugung aus Land- und Forstwirtschaft. Außerdem ist die Anzahl der Betriebe, die Vieh halten, rückläufig. Wir wollen uns mit der neuen Fachrichtung einfach breiter aufstellen.“

Erste Interessenten hätten sich bereits gemeldet, die Anmeldung für die Fachrichtung ist ab Feber möglich.