Erstellt am 15. Juni 2011, 00:00

Neue Brücke auf B 57. STRASSENSANIERUNG /  Auf der Bundesstraße 57 zwischen Güssing und Neustift bei Güssing wird ein Straßenabschnitt saniert.

VON SARAH WAGNER

GÜSSING / Das Baulos auf der Bundesstraße B 57, das saniert werden soll, reicht von Kilometer 36,500 bis 37,250. Die Dragenbachbrücke wird in diesem Rahmen neu errichtet. Weiters erfolgt auf der B 57 eine Straßenerneuerung sowie die Sanierung einer Rutschung. Im Landesamtsblatt wurden die notwendigen Arbeiten seitens des Landes Burgenland ausgeschrieben. Die Angebote können bis spätestens 12. Juli abgegeben werden. Vorgesehener Baubeginn ist der 16. August. Die Fertigstellung ist im Juni 2012 geplant.

Franz Kazinota, Bürgermeister von Neustift bei Güssing, zeigt sich über die baulichen Maßnahmen erfreut: „Wir sind natürlich sehr froh darüber, dass der Straßenabschnitt und die Draganbachbrücke, die beide in die Jahr gekommen sind, saniert werden.“

Sicherheit der Teilnehmer  ist teilweise gefährdet

„Für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer ist die Sanierung von großem Vorteil, denn durch die Hangrutschung ist es zu einer Setzung in einer Linkskurve gekommen.“ Seitens des Landes wurde die Notwendigkeit bei einer Begehung festgestellt. „Es hat Gespräche mit der zuständigen Stelle gegeben“, führt Kazinota aus. Die Gemeinde selbst wurde über die Baumaßnahmen informiert, involviert ist sie jedoch nicht. Auch nicht die Stadtgemeinde, da sich der sanierungsbedürftige Straßenabschnitt der B57 auf dem Hotter der Gemeinde Neustift bei Güssing befindet. Der Radweg neben der Bundesstraße soll während der Bauarbeiten befahrbar bleiben. Eine Umleitung wird errichtet. Für die Straßenverkehrsteilnehmer wird während der Bauzeit teilweise voraussichtlich nur eine Fahrbahn befahrbar sein.