Erstellt am 07. Dezember 2011, 00:00

Neue Frist für Blue Chip. VERLÄNGERT / Erste Bewerbungsfrist für Investoren endete mit Oktober, die zweite Ende November. Letzte Chance: Dezember.

VON SARAH BAUMGARTNER
GÜSSING / Mit Ende November ist die Bewerbungsfrist für interessierte Investoren für Blue Chip abgelaufen und das bereits zum zweiten Mal. Denn bereits Ende Oktober endete die erste Deadline. Es soll vier ernst zu nehmende Investoren für das in finanzielle Schwierigkeiten geratene Photovoltaik-Unternehmen in Güssing geben.

Nun hat man die Frist zum zweiten Mal verlängert, bis Ende des Jahres. Dann sollte feststehen, ob die Firma von einem neuen Betreiber weitergeführt wird. „Es gibt auch Interessenten aus Österreich. Einer wollte das Unternehmen übernehmen, aber ohne es zu kaufen“, war von Involvierten zu erfahren. Mitte Dezember soll das Schulungsprogramm für ehemalige Mitarbeiter beginnen. Der Träger für die Arbeitsstiftung ist die Firma Phönix ostarichi aus Niederösterreich. „Diese Firma hat Erfahrungen mit Arbeitsstiftungen und das Konzept für Blue Chip wurde bereits beim AMS eingereicht. Auch die Sozialpartner haben dem zugestimmt. Nun prüft das AMS und wir erwarten in den nächsten Tagen den Bescheid, um beginnen zu können. Formal ist alle abgeklärt“, erklärt Georg Schachinger, Geschäftsführer vom Regionalmanagement Burgenland, der für die Arbeitsstiftung zuständig ist. Die Finanzierung der Maßnahmen übernimmt das Land. „Am Mittwoch findet eine Informationsveranstaltung bei Blue Chip für Mitarbeiter statt. Derzeit sind 61 ehemalige Arbeitnehmer an der Arbeitsstiftung interessiert“, so Andreas Horvath von der Gewerkschaft „Pro G“. 13 Personen sind abgesprungen. „Einige haben bereits eine andere Arbeitsstelle“, erläutert Horvath.

Welches Bildungsinstitut die Bildungsmaßnahmen durchführen wird, steht laut Horvath noch nicht fest. „Eine Institution wird nicht alles abdecken können.“ Das BFI und das WIFI werden in Betracht gezogen. Der Schulungsstart ist am 12. Dezember geplant. Das Ende hängt von möglichen Investoren ab, beziehungsweise ob sich jemand für die Weiterführung findet.