Erstellt am 08. Mai 2013, 00:00

Neuer „Ochsenwirt“. Auszeichnung vergeben / Otmar Kroboth vom Restaurant Limbacherhof ist der neue „Moorochsenwirt des Jahres“.

 |  NOEN

LIMBACH / Der Verein „Rinderweide am Zickentaler Moor“ zeichnete Otmar Kroboth für seine Verdienste um den Zickentaler Moorochsen mit dem Titel „Moorochsenwirt des Jahres“ aus.

Unter Anleitung der Mutter machte Otmar Kroboth die ersten Erfahrungen in der Küche und zeigte Interesse am Beruf des Koches. Die Lehre macht er bei Kurt von Ax und seiner Frau Irene im späteren Gasthaus Bauer in Stegersbach. Als sich der größte Wunsch von Otmar Kroboth – im Ausland als Koch zu arbeiten – nicht erfüllte, stillte er das Fernweh mit Reisen und kochte im elterlichen Betrieb auf.

Der Gasthof ist seit mehr als 100 Jahren im Familienbesitz. Anfangs eigentlich nur ein Anhängsel zur Landwirtschaft. Im Laufe der Jahre wurde das Gasthaus ausgebaut und bot Besucher aus der Umgebung vor allem bodenständige Küche. Nach der Jahrtausendwende wurde aus dem Gasthaus der jetzige Limbacherhof. Die Küche wandelt sich mit den neuen Gästen. 2006 eröffnete Otmar Kroboth eine neue Richtung.

Die Auszeichnung „Moorochsenwirt des Jahres“ wird vom Verein „Rinderweide am Zickentaler Moor“ alljährlich an einen Wirt vergeben, der sich um die Bekanntmachung des Zickentaler Moorochsen und die fachgerechte Verarbeitung besonders verdient gemacht hat. Das Futter von den Wiesen rund um das Naturschutzgebiet mit seiner Vielfalt an seltenen Pflanzen und Kräutern gibt dem Fleisch seinen charakteristischen Geschmack sowie eine kräftige Farbe. „Die Rückverfolgbarkeit des Fleisches vom Teller über den Schlacht- bis zum Erzeugungsbetrieb ist lückenlos. So kann die Herkunft transparent gemacht werden“, meinte Landesrat Andreas Liegenfeld im Zuge der Preisverleihung.

Im Limbacherhof ist es Sitte, auf heimische Lebensmittel von regionalen Erzeugern zurückzugreifen. Gastronom Otmar Kroboth und seine Gattin Susanne verwöhnen ihre Gäste mit herrlichen burgenländischen Schmankerln, das Gulasch vom Moorochsen oder das Uhudlerpfandl, eine Hauskreation, sind ständige Renner auf der Karte. Auch bei den Weinen vertraut der Chef auf die Künste der heimischen Winzer.

Auszeichnung verliehen. Projektleiter Jürgen Frank, Obmann Werner Sinkovics, Melitta Kroboth, Landesrat Andreas Liegenfeld, Susanne und Otmar Kroboth.

zVg