Erstellt am 16. November 2011, 00:00

Neues Personal für Gemeinde. FRIST ABGELAUFEN / Insgesamt haben sich 22 Personen für drei offene Stellen im Gemeindedienst beworben. Unter anderem wird auch neue Bibliothekarin gesucht.

VON CARINA GANSTER

JENNERSDORF / Nachdem die BVZ in der vergangenen Woche über die einvernehmliche Kündigung von Kindergartenpädagogin Kerstin Koren berichtete, meldete sich nun Bürgermeister Willi Thomas zu Wort. „Auch die SPÖ hat der einvernehmlichen Kündigung zugestimmt und nicht nur die ÖVP“, so Thomas. Auch SP-Stadtrat Manfred Gilly bestätigt die Zustimmung seiner Fraktion, auch wenn er selbst nicht bei der Gemeinderatssitzung anwesend war. „Harald Zieger, Helmut Kniewallner, Hannes Dax und Reinhard Schmid haben zugestimmt, das geht auch aus dem Protokoll vor“, so Gilly, der sich nicht näher zu dieser Causa äußern wollte, da es sich um Personalangelegenheiten handelt.

Neues in dieser Causa gibt es auch von SP-Landtagsabgeordneten Ewald Schnecker, der sagt: „Wir werden im Landtag eine Anfrage an Landesrätin Michaela Resetar stellen, wie es in dieser Causa weitergehen soll. Es herrscht dringender Handlungsbedarf.“

Gemeinderat entscheidet  am 23. November

Aber nicht nur Kündigungen sind in Jennersdorf „causa prima“, auch die Besetzung von freien Stellen beschäftigt den Gemeinderat in seiner kommenden Sitzung am Mittwoch, dem 23. November. „Mit Ende der Bewerbungsfrist (31. Oktober) sind insgesamt 22 Bewerbungen auf der Gemeinde eingelangt“, erklärt Bürgermeister Willi Thomas. Ausgeschrieben waren die Stelle der Büchereileiterin, einer Reinigungskraft und eines zusätzlichen Bademeisters.

In welchem Verhältnis sich die Bewerbungen auf die Stellenausschreibungen aufteilen, wollte der Stadtchef nicht kommentieren. „Es handelt sich um Personalangelegenheiten, da ist der Gemeinderat zur Verschwiegenheit verpflichtet.“