Erstellt am 14. Februar 2012, 12:50

Obdachloser brach vier Mal ein - Festnahme. Vermutlich die Kälte der vergangenen Tage dürfte einen obdachlosen Mann zu vier Einbrüchen im südburgenländischen Eberau (Bezirk Güssing) getrieben haben:

Der 63-jährige Ungar soll in drei Weinkeller und eine Sportplatzkabine eingebrochen haben. "Der Mann hat lediglich ein paar Flaschen Wein gestohlen, etwas zu essen und zu trinken. Der angerichtete Sachsschaden ist mit rund 6.000 Euro hingegen enorm ", so ein Ermittler am Dienstag zur APA. Der Obdachlose wurde festgenommen.

Der 63-Jährige wird verdächtigt, Fenster und Türen aufgebrochen zu haben, um ins Warme zu gelangen. Bei seiner Einvernahme habe er sich geständig gezeigt, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland. Er wurde in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht.