Erstellt am 30. Juli 2015, 06:21

von Michael Pekovics

Bis zu 25 Gemeinden für Gemeindebusse. Bei Workshops wurden neue Förderrichtlinien präsentiert. 2016 könnten viele Orte bereits Bussysteme haben.

 |  NOEN, zVg

Das Land unterstützt seit Jahresbeginn Gemeinden bei Einführung und Betrieb eines bedarfsgesteuerten öffentlichen Verkehrs („Mikro-ÖV“). Aufbauend auf den positiven Erfahrungen der bereits erfolgreich umgesetzten Systeme sollen bereits im kommenden Jahr bis zu 25 Gemeinden des Südburgenlands über Gemeindebusse verfügen.

Land zahlt etwa 85 Prozent der Kosten

Ein erfahrenes Expertenteam hat im Auftrag des Landes im Rahmen von Workshops mit fast 50 Gemeinden Ausgangslage und Bedarf analysiert und im Rahmen von 14 gemeindeübergreifenden Grobkonzepten Möglichkeiten zur Einführung eines bedarfsgesteuerten Öffentlichen Verkehrs aufgezeigt. Bei einem Workshop in Stegersbach wurden zahlreiche Bürgermeister über alle Parteigrenzen hinweg über die neuen Förderrichtlinien informiert.

So zahlt das Land etwa 85 Prozent der Kosten (maximal 10.000 Euro) für die Konzepterstellung, das umfasst auch die Alternative zum Gemeindebus, das Rufsammeltaxi. Entscheiden sich die Gemeinden für das Bussystem, wird die Anschaffung des Fahrzeuges zusätzlich mit 50 Prozent (maximal aber 15.000 Euro) finanziell unterstützt. Landesrätin Verena Dunst rechnet damit, dass im günstigsten Fall bis zu 25 Gemeinden des Südburgenlands zu Jahresbeginn über ein funktionierendes Gemeindebus-System verfügen werden.

„Sechs bis acht neue Bediengebiete realistisch"

„Insgesamt sind sechs bis acht neue Bediengebiete zu Jahresbeginn realistisch“, sagt Dunst. Als Nächstes gehe es darum, konkrete Umsetzungskonzepte zu entwickeln, um den Start zu Jahresbeginn zu ermöglichen. „Insbesondere bei den Streusiedlungen können bedarfsorientierte Systeme einen wesentlichen Betrag zur Mobilität der Bevölkerung leisten“, betont Dunst, die nach wie vor Gemeindebusse den Rufsammeltaxis vorzieht.


Neue Gebiete

  • Hackerberg, Stinatz, Wörterberg, Litzelsdorf, Oberdorf, Olberndorf, Ollersdorf

  • Königsdorf, Eltendorf, Jennersdorf, Weichselbaum, Mogersdorf

  • Minihof-Liebau, Mühlgraben, Neuhaus am Klausenbach, St. Martin an der Raab