Erstellt am 07. Dezember 2011, 09:49

Ölfilm auf der Strem. Ein Ölfilm auf der Strem hat am Dienstag in Güssing für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Der Bezirkshauptmannschaft war eine Gewässerverunreinigung gemeldet worden.

 |  NOEN
Die Feuerwehr errichtete daraufhin entlang des Flusses vier Ölsperren. "Vermutlich ist bei einem Fahrzeug der Hydraulikschlauch geplatzt", sagte Bezirkspolizeikommandant Ewald Dragosits heute, Mittwoch, zur APA. Die Flüssigkeit sei in die Strem gelangt, wo sich auf einer Länge von etwa 200 bis 300 Metern ein Film bildete.

Das ausgetretene Öl wurde von den Einsatzkräften - 13 Feuerwehrleute waren mit fünf Fahrzeugen ausgerückt - gebunden und entsorgt. Es habe sich um keine große Menge gehandelt, so Dragosits. Die Auswirkungen des Vorfalls auf die Natur seien relativ gering. Laut Sicherheitsdirektion Burgenland wurden - abgesehen von der Verschmutzung selbst - keine weiteren Schäden festgestellt.