Erstellt am 17. Dezember 2015, 09:33

von Michael Pekovics

Ollersdorf: Photovoltaik gratis. Ollersdorf will stromautark werden und hat einzigartiges Modell entwickelt: Anlagen werden quasi verschenkt.

Strom von der Sonne. Mit einer Investition von 150.000 Euro sollen die kommunalen Gebäude der Gemeinde künftig stromautark werden.  |  NOEN, BVZ

Eine stromerzeugende Photovoltaikanlage am Dach ohne Investitionskosten - geht das? Ja, das geht. In Ollersdorf nämlich, wo die Gemeinde von Bürgermeister Bernd Strobl gemeinsam mit Modellregionsmanager Andreas Schneemann ein Modell entwickelt hat, das genau das ermöglicht.

Stellt man nämlich als Bürger eine (geeignete) Dachfläche für eine Photovoltaikanlage zur Verfügung, geht diese nach rund 12,5 Jahren ins Eigentum über. In der Zwischenzeit wird mit den Anlagen Strom für kommunale Gebäude produziert. Wer nur investieren möchte, kann auch das tun – für die Laufzeit von 12,5 Jahren wird eine Rendite von 2,3 Prozent versprochen.

Insgesamt 19 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 100 kWp sind geplant, 14 Investoren haben dafür Kapital zur Verfügung gestellt. Neben der Einzigartigkeit des Projekts ist Ortschef Strobl besonders stolz darauf, dass die Komponenten der Anlagen zu 100 Prozent „made in austria“ sind. „Unser Modell hat Vorteile für alle Seiten“, ist Strobl überzeugt.