Erstellt am 16. März 2016, 05:08

von Carina Ganster

Taxe: Ort verzichtet. Die Gemeinde Stegersbach sagt zu, den ihr zustehenden Anteil aus der Ortstaxe beim Tourismusverband zu belassen.

Arbeitssitzung. Obmann Richard Senninger, Andy Schneemann, Jaro Rataj, Heinz-Peter Krammer, Bernd Strobl, Johann Haberl, Barbara Eder und Melanie Alber.  |  NOEN, zVg

In der Vorwoche fand die erste Arbeits- und Kreativklausur im Rahmen der ersten Vorstandssitzung des Tourismusverband Golf- & Thermenregion Stegersbach statt.

Zuletzt wurde die Kritik der Touristiker am neuen Tourismusgesetz immer lauter. Hintergrund ist, dass nun anstatt dem laut Senninger damals zugesagten Anteil von 90 Cent an der Ortstaxe gerade einmal 35 Cent übrig bleiben – weil nämlich die Bürgermeister der Gemeinden per Beschluss bis zu 50 Prozent der Ortstaxe des Verbandes einfordern können. In Stegersbach hat man jetzt eine andere Lösung gefunden.

„Es wurde im Einvernehmen mit Bürgermeister Krammer die Vereinbarung getroffen, dass die möglichen Anteile aus der Ortstaxe für infrastrukturelle Projekte für die Gemeinde zur Gänze dem neuen Tourismusverband nicht in Anspruch genommen werden“, erklärt Senninger, der nun mit der Position der Marktgemeinde Stegersbach, auch mit anderen Mitgliedsgemeinden eine Vereinbarung treffen will.

Zur Umsetzung des Konzeptes wurden auch neue Mitarbeiter aufgenommen. Melanie Alber wird als Geschäftsführerin tätig sein und Mirela Hadzic wurde als neue Marketingleiterin für die Tourismusregion gewonnen.