Erstellt am 21. Mai 2014, 09:54

von Michael Pekovics

Premiere: Freier Fall aus 4.000 Metern. Flugplatz / In Punitz gibt es die erste Fallschirmsprungbasis des Burgenlands. Sprünge aus über 4.000 Metern Höhe sind möglich.

Adrenalin-Kick. In Punitz gibt es ab sofort die erste Fallschirmspringerbasis des Burgenlandes - eine Minute freier Fall garantiert! Foto: zVg  |  NOEN, zVg
Ab sofort ist die Region um eine Attraktion reicher. Der Verein „freifall.at – Verein zur Förderung des Fallschirmsportes“ hat seinen neuen Vereinssitz am Flugplatz in Punitz, auch ein eigenes Flugzeug, eine „Piper PA-32 Turbo Saratoga“, wurde angeschafft.

Fünf Springer können transportiert werden, der Absprung ist aus einer Höhe von knapp über 4.000 Metern möglich. Das Flugzeug ist ganzjährig am Flugplatz Punitz ( www.logg.at ) stationiert und steht an Wochenenden für den Sprungbetrieb zur Verfügung.

„Flugplatz ist ein kompetenter Partner“

„Der Flugplatz stellt die perfekten Voraussetzungen zur Ausübung des Fallschirmsportes zur Verfügung“, freut sich Obmann Gerald Trammer, dessen Verein bisher in Fürstenfeld stationiert war. „Dort haben sich die Rahmenbedingungen geändert. Außerdem wurde mit dem Betreiber in Punitz ein kompetenter und wertvoller Partner gewonnen.“

Mit über 40 Mitgliedern zählt der Verein „freifall.at“ nur ein Jahr nach seiner Gründung zu den größeren Fallschirmspringervereinen in Ostösterreich. „Wir bieten nicht nur die Möglichkeit von Tandemsprüngen an, man kann bei uns auch alle Ausbildungslehrgänge zum Fallschirmspringer oder einen Wingsuit-Kurs absolvieren“, sagt Trammer.

Für heuer sind einige Veranstaltungen geplant, Zusammenarbeit mit der Region ist dem Verein wichtig. „Höhepunkt ist das ‚Pink Boogie‘ von 19. bis 21. September, wo das Flugzeug ‚Pink Skyvan‘ zum Einsatz kommt“, freut sich Trammer.