Erstellt am 09. Mai 2014, 12:30

Radfahrer überschlug sich kopfüber. Ein Radfahrer ist am Donnerstagvormittag bei Neuberg (Bezirk Güssing) gestürzt. Der 56-jährige Mann erschrak vor einem Pkw, bremste abrupt, um eine Kollision mit dem Auto zu verhindern und überschlug sich kopfüber.

 |  NOEN, Einsatzdoku.at
Der Mann blieb in seitlicher Rückenlage liegen und wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Spital gebracht, so die Landespolizeidirektion Burgenland am Freitag.

Der 45-jährige Pkw-Lenker, der den Radfahrer zunächst übersehen hatte und ebenfalls sofort bremste, kam unverletzt davon. Eine Kollision der beiden Fahrzeuge blieb aus, hieß es von der Exekutive.