Erstellt am 21. Oktober 2015, 09:11

von Carina Ganster

Rudersdorf: Tauss vor Abschied. Franz E. Tauss sagt 2016 nach mehr als 46 Jahren im Gemeindeamt Ade, als Bürgermeister bleibt er vorerst aber im Amt.

 |  NOEN

Franz E. Tauss ist ein wahrer „Dinosaurier“ im Gemeindeamt Rudersdorf. Vor mehr als 46 Jahren trat er damals den Dienst im Gemeindeamt an, vorerst noch als Gemeindebediensteter, stieg er die Karriereleiter schnell empor.

Tauss: „Mehr als 46 Jahre sind genug“

Nach dem Tod des damaligen Amtsleiters 1978 übernahm er anfänglich noch provisorisch dessen Tätigkeiten. Nach der Matura und der Amtsleiterprüfung, die Tauss nachholte, ist er seit 1986 Amtsleiter der Gemeinde. Im Jahr 1997 wurde er als Nachfolger von Hans Peter Katzbeck zum Bürgermeister der Gemeinde gewählt.

Jetzt verabschiedet sich Tauss in den wohlverdienten Ruhestand, wohlgemerkt, aber nur als Amtsleiter, seinen Job als Bürgermeister will der 62-jährige aber noch lange nicht an den Nagel hängen.

„Mehr als 46 Jahre im Arbeitsleben sind genug, auch wenn ich meine Arbeit mit viel Liebe mache“, erklärt Tauss.

Gerüchte sehen Kienzl als Nachfolgerin

Für den Ortschef werden die kommenden Monate ein Abschied auf Raten, denn die Ausschreibung für einen neuen Amtsleiter wurde zwar gemacht, sofort zieht sich Tauss aber nicht aus den Amtsgeschäften zurück.

„Wenn alles gut geht, beginnt der beziehungsweise die neue AmtsleiterIn ihren Dienst am 1. März, andernfalls am 1. Juli“, erklärt Tauss, der dann mit Ende des Jahres 2016 aus dem Gemeindedienst ausscheidet.

Unbestätigten Gerüchten zufolge soll auch bereits die Nachfolgerin feststehen, nämlich Judith Kienzl, die aktuell Amtsleiterin der Gemeinde Jennersdorf ist. Bestätigen sich die Gerüchte, wäre es der bereits dritte Wechsel nach Heiligenkreuz und Jennersdorf von Kienzl.

Über das Gerücht kann Tauss nur schmunzeln. „Nur weil Frau Kienzl in Rudersdorf wohnt, heißt das noch lange nichts. Wir freuen uns jedenfalls auf viele Bewerber, die den Aufschwung von Rudersdorf weiterhin fortsetzen wollen“, sagt Tauss.