Erstellt am 11. Januar 2012, 00:00

Rund 50 Katzen weg: Rätseln über Ursache. „CAT-NAPPING“ / Tierärztin und Tierschützer warnen vor Katzenfängern und raten Besitzern zu erhöhter Aufmerksamkeit.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PEKOVICS

REGION / In den Gemeinden Güssing, Bocksdorf, St. Michael und Rauchwart sowie in der Umgebung sind in den vergangenen Wochen bis zu 50 Katzen verschwunden. Tierärztin Charlotte Klement und die Behörden stehen vor einem Rätsel.

„Wir wissen nicht, wie sie verschwunden sind. Wenn sie von Autos überfahren oder vergiftet worden wären, dann hätten wir ja wenigstens Leichen gefunden. Aber sie sind einfach weg, ohne eine Spur“, rätselt Tierärztin Klement. Beinahe tägliche melden sich bei ihr drei bis vier Familien, deren Stubentiger nicht mehr nach Hause zurück gekommen sind. „Angefangen hat es Ende Juni“, erinnert sich Klement. „Aber in der letzten Zeit haben sich diese Vorfälle gehäuft, erst am Montag hat sich eine Frau aus Rauchwart gemeldet.“

Anfangs sind hauptsächlich Hauskatzen verschwunden, in letzter Zeit wurde aber immer öfter das Verschwinden von Rassekatzen gemeldet. Wer dafür verantwortlich ist oder wofür die Katzen verwendet werden, weiß Klement nicht: „Vielleicht werden sie für Tierversuche mit Kosmetikartikeln verwendet oder es werden die Felle verkauft. Wir wissen es nicht“, tappt Klement im Dunkeln.

Katzenfelle am Flohmarkt  als entscheidender Hinweis?

 

In den vergangenen Tagen ging bei der Exekutive ein Hinweis ein, der Aufschluss über den mysteriösen Fall geben könnte: Am Oberwarter Flohmarkt werden nämlich Katzenfelle verkauft. „Ich habe den zuständigen Amtstierarzt bereits verständigt und ihn gebeten, dort einmal nachzuschauen, was genau gehandelt wird“, sagt Klement. „Ich kann Katzenbesitzern nur raten, gut auf ihre Tiere aufzupassen. Und an alle anderen Bürger appellieren, dass sie die Augen offen halten und zum Beispiel die Autonummern von auffälligen Pkw zu notieren und das dann der Polizei zu melden.“

Die Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“ hat in der Zwischenzeit eine Prämie von 500 Euro für den entscheidenden Hinweis ausgesetzt.