Erstellt am 20. März 2013, 00:00

Schutzweg bleibt und wird beleuchtet. Gemeinderat / Alle Beschlüsse einstimmig. SPÖ schwenkt auf ÖVP-Kurs um, jetzt wird der Schutzweg doch aus- und nicht abgebaut.

 |  NOEN
Von Michael Pekovics

GÜSSING / Bei der Gemeinderatssitzung am Montagabend im Rathaus gab es ausschließlich einstimmige Beschlüsse. Auch bei der Frage über den Schutzweg in der Raiffeisenstraße kamen sich SPÖ und ÖVP näher und waren der einhelligen Meinung, dass der Zebrastreifen erhalten bleiben muss. Dafür müssen aber einige Auflagen umgesetzt werden. So wurde beschlossen, dass der Schutzweg besser beleuchtet werden muss. Insgesamt wird das der Gemeinde rund 9.000 Euro kosten. Geld, das laut Stadtchef Vinzenz Knor woanders eingespart werden muss.

Bundesheer „schenkt“ 

Im Zuge der Sitzung wurde auch der Rechnungsabschluss 2012 von Oberamtsrat Gustav Glatter präsentiert und einstimmig beschlossen. Trotz des zu Beginn der Legislaturperiode offenen Kassakredits in der Höhe von rund einer Million Euro ist es gelungen, die offenen Forderungen auf Null zu stellen. „Dabei ist uns entgegen gekommen, dass das Bundesheer die Anschlusskosten für den Kanal bei der neuen Kaserne zum Großteil übernommen hat“, sagte Knor in seinem Statement. Der dadurch entstandene Überschuss von rund 140.000 Euro wurde dem außerordentlichen Haushalt für Straßenbauprojekte zugeführt. Dass auch die ÖVP dem Rechnungsabschluss zustimmen würde, war abzusehen, wurde das Budget 2012 doch noch von Ex-Bürgermeister Peter Vadasz (ÖVP) erstellt.

Weiters wurde der Ankauf eines neuen Mannschaftstransportfahrzeuges für die Feuerwehr beschlossen. Land, Stadt und Feuerwehr teilen sich die Kosten von rund 50.000 Euro.

Eine Änderung gibt es bei den Eintrittspreisen ins Freibad, diese wurden angepasst – teilweise leicht erhöht (ab 15 Uhr 2,50 Euro statt 2,40), aber auch gesenkt (Kinder bis 15 Jahre 2 statt 2,10 Euro). Neu ist auch die Einführung einer Saisonkarte für Familien. Außerdem gibt es beim Kauf einer Saisonkarte vor dem 3. Mai zehn Prozent Rabatt.

Einigkeit in der Sitzung. Stadtchef Vinzenz Knor (SPÖ) und Oberamtsrat Gustav Glatter leiteten die Gemeinderatssitzung am Montag gewohnt souverän.

Pekovics