Erstellt am 10. Oktober 2012, 00:00

SPÖ holt Vize zurück. Plus Eins / Güttenbacher ÖVP behält zwar 2/3 Mehrheit, die Sozialdemokraten stellen ab sofort allerdings wieder den Vizebürgermeister.

 |  NOEN
Von Vanessa Bruckner

GÜTTENBACH / Die große Frage vor der Wahl: Wird die SPÖ an der ÖVP-Mehrheit in Güttenbach rütteln können? Das Wahlergebnis lieferte die Antwort: Ein bisserl hat sich bewegt, die ÖVP verliert ein Mandat an die örtliche SPÖ, die damit ab sofort wieder den Vizebürgermeister stellen darf.

VP-Bürgermeister Leo Radakovits zum Wahlausgang: „Ich habe mit diesem Ergebnis gerechnet. Die SPÖ hatte einen neuen Kandidaten am Start, es war vorhersehbar, dass wir deshalb ein paar Stimmen verlieren werden. Das elfte Mandat, welches wir bei der letzten Wahl dazugewonnen hatten, war ja nur mit einer Stimme abgesichert. Die 11:4 im Gemeinderat waren ein einmaliges Ergebnis. Jetzt hat sich die SPÖ das geborgte Mandat, wie wir es genannt haben, eben wieder zurückgeholt.“

Der neue Vizebürgermeister der SPÖ-Güttenbach heißt Helmut Kovacsits, ist 50 Jahre alt und von Beruf Bankangestellter. Er sagt: „Das Wahlergebnis ist nicht überragend, aber wir sind zufrieden. Es gab 150 Wahlkartenwähler, so viele wie noch nie. Diese Tatsache war für uns kein Vorteil, wir hätten der ÖVP gerne noch ein zweites Mandat abgeluchst.“

Minus Eins. Leo Radakovits musste das „geborgte“ Mandat wieder an die SPÖ abgeben. Peko