Erstellt am 16. Oktober 2013, 11:17

Suchtgiftring zerschlagen, Täter in Haft. Fahndern des Bezirkspolizeikommandos Jennersdorf gelang am Dienstag ein schwerer Schlag gegen eine international agierende Suchtgiftbande.

Suchtgiftring im Bezirk Jennersdorf zerschlagen. Foto: Landespolizeidirektion Burgenland  |  NOEN, Landespolizeidirektion Burgenland
Bei zwei Hausdurchsuchungen im Bezirk Jennersdorf konnte der Haupttäter, ein 41-jähriger Deutscher, festgenommen werden. Seine Freundin sowie ein Komplize werden auf freiem Fuß angezeigt, ein weiterer Täter ist noch flüchtig.

Gruppe war schon länger im Visier der Fahnder

Insgesamt 258 Stück Cannabispflanzen, 798 Gramm Cannabiskraut und suchtgifthältige Substanzen im Wert von einem niederen sechsstelligen Eurobetrag wurden beschlagnahmt.

x  |  NOEN, Landespolizeidirektion Burgenland


Die Dealer waren bereits seit längerer Zeit im Visier der Suchtgiftfahnder aus Jennersdorf. Der 41-jährige Deutsche gilt als Kopf der Bande, ist einschlägig vorbestraft und hat bereits eine mehrjährige Haftstrafe in Österreich verbüßt.

Deutscher „Bandenchef“ widerstandslos festgenommen

Er verlegte daher seinen Wohnsitz nach Slowenien und betrieb dort mit seiner 47-jährigen slowenischen Freundin eine Indoor-Plantage. Da man ihm auch dort auf die Schliche gekommen war, setzten sich beide nach Österreich ab. Sie blieben jedoch weiter im „Geschäft“ und betrieben seit mehreren Monaten mit einem 43-jährigen Österreicher und einem 47-jährigen Deutschen zwei Plantagen im Bezirk Jennersdorf.

x  |  NOEN, Landespolizeidirektion Burgenland


Suchtgiftfahnder aus den Bezirken Jennersdorf, Güssing und Oberwart durchsuchten nun am Dienstag mit Unterstützung von Beamten des Landeskriminalamtes Burgenland (Außenstelle Oberwart) sowie mit zwei Suchtmittelspürhunden zeitgleich beide Objekte.

Der „Bandenchef“ konnte mit seinen beiden Komplizen widerstandslos festgenommen werden. Er wurde bereits in die Justizanstalt Eisenstadt eingeliefert. Seine beiden Mittäter wurden wieder auf freien Fuß gesetzt. Der 47-jährige Österreicher ist noch flüchtig – Haftbefehl wird beantragt werden.